30. / 31. august 2024

Open-Air-Bühne in der Alten Feuerwache, Wuppertal 

FUTURE NOW / 3rd edition

Feministisches Musik & Performance Festival  // All FLINTA* Line-up

musik / performance / frauen / sommer / solidarität / talk now / dance now

Am 30. und 31. August dreht sich bei Future Now alles um die traditionelle Musik und ihre zeitgenössischen Erscheinungsformen. Bei dem Gedanken an Volkslieder, Volkstänze und Trachten macht sich oft ein schales Gefühl breit − gleichzeitig Faszination und Identitätsgefühle. Dieser Spannung gehen wir nach und versammeln transnationale, intergenerationelle und -disziplinäre Positionen. Wir suchen nicht nach einer heilen Vergangenheit, sondern arbeiten künstlerisch mit Brüchen und Uneindeutigkeiten, denen wir uns freudvoll öffnen. Future Now!

 

Natürlich überschreiten wir dabei wieder die Grenzen zwischen unverwandten Genres in Musik und Performance. Lasst uns gemeinsam in die Zukunft lauschen und tanzen! Los geht es schon vor dem Festival mit Tanz- und DJ-Workshops und am 25. August 2024 mit dem Stummfilm Der Geiger von

Florenz mit Livemusik beim Talflimmern:

 

 

 

25. August 2024 |  'festival-warm-up-kino' mit live-musik

Warm-up für das Future Now Festival in Kooperation mit Talflimmern

 

Der Geiger von Florenz  D 1925/26

Regie: Paul Czinner | mit Elisabeth Bergner

Stummfilm mit live Musikbegleitung

von Gunda Gottschalk (Violine) und Ute Völker (Akkordeon)

 

In dieser Crossdressing-Komödie wird die rebellische Renée von ihrer Stiefmutter in ein Schweizer Internat gesteckt. Doch das Mädchen denkt nicht daran, sich auf Dauer abschieben zu lassen und flieht nach Italien – im Kostüm eines Hirtenjungen. Dort wird ein Maler auf den Geige spielenden ‚Knaben’ aufmerksam und macht Renée zu seinem Modell. Die beiden sind magisch voneinander angezogen. Das Gemälde „Der Geiger von Florenz“ macht bald Furore und lockt Renées besorgten Vater herbei.

 

Die gefeierte Elisabeth Bergner gibt– in einer ihrer typischen Hosenrollen – vor der Kulisse von Florenz und des Luganer Sees ein Paradebeispiel ihres zeitlos modernen Schauspiels.

 

 

Tickets unter: www.talflimmern.de (9,50 € / 7,50 €  erm.)