festival warm-ups


frei 26 + sams 27*jul | DJ-Workshop + Party  mehr » 


sonn 25*aug | Der Geiger von Florenz  D 1925/26 Stummfilm mit Livemusik  mehr » 


festivalprogramm future now 2024


frei 30*aug | 19h

Ein Raum für alles

Die Gastgeberïnnen starten FUTURE NOW: Bells and pipes and more.


frei 30*aug | 19:30h

Gebläse

Cätlin Mägi | Viljandi | Dudelsack 

Elena Kakaliagou | Berlin | Alphorn 

Maria Trautmann | Bochum | Posaune 

Maria Wildeis | Köln | Elektronik

 

Das Festival beginnt mit: Luft. Drei Frauen spielen mit ihrem Atem: Einen estonischen Dudelsack, ein Alphorn, eine Posaune. Der dichte Klang verändert sich, wenn die Elektronik einsteigt.


frei 30*aug | 20:15h

Queering Balfolk

mit Line & Mara | Leipzig | Tanz 

begleitet von Cätlin Mägi & Huguette Tolinga 

 

Werdet Teil von FUTURE NOW. Führen und folgen, Verantwortung übernehmen und Kontrolle abgeben. Raus aus den alten Schuhen und spielerisch beginnen zu tanzen.


frei 30*aug | 21:15h

Huguette Tolinga

Kinshasa | Percussion

 

Eine Frau. Viele Schlaginstrumente. Ein Solo. Mit Handwerk und Kraft trommelt Huguette Tolinga uns in einen Raum jenseits der Grenzen und bringt auch unsere Körper zum Vibrieren.


frei 30*aug | 22h

larabbia

Bochum | DJ 

Wenn larabbia Breakbeats, Rap, UK Garage und Jungle versammelt, entsteht ein furioses Klangbild und eine Gemeinschaft in Bewegung.


sa 31*aug | 18h

Stefanie Görtz | Bochum | Vinyl 

& Stefanie Oberhoff | Stuttgart | Vinyl 

 

Soft Re-opening: friendly vinyl afternoon – listen, move or lay down 


sa 31*aug | 19:30h

Trommelbass

von Myriam Marbe 

Akiko Ahrendt | Köln | Geige

Salome Amend | Wuppertal | Trommel 

Annegret Mayer-Lindenberg | Köln | Bratsche

Emily Wittbrodt | Köln | Cello

 

Drei Streicherïnnen und eine Trommel spielen die Komposition der rumänischen Komponistin Myriam Marbe aus dem Jahr 1985. Der ruhige gleichmäßige Puls begleitet diese Musik wie das Ein- und Ausatmen.


sa 31*aug | 19:45h

Aptera

Berlin | Metal 

 

Eine von ganz wenigen FLINTA*-Metallbands. Aptera – das ist Sludge, Doom, Blues, klassisches Metal mit einem Dash Punk – ein gutturaler Schrei, der dich ins Verderben lockt.


sa 31*aug | 21h

Fu’zions

Becky BEH | Yaoundé | Vokal 

Horty Tumba | Yaoundé | Vokal, Gitarre 

Raissa Mehner | Köln | Gitarre 

Salome Amend | Wuppertal | Percussion 

Ava Rasti | Teheran | Bass

 

Fu’zions ist eine musikalische Begegnung zwischen dem kamerunischen Ekang und Elementen traditioneller Musiken aus dem Südiran und Deutschland. Fünf Musikerïnnen kreieren einen kontinente- und zeitübergreifenden Sound.


21:50h

Schnitzel of Love

von Stefanie Oberhoff Stuttgart | Performance

Die Liebe, das Essen und das Leben. 

Ein table dance als finale Transformation von Liebeskummer.


22:30h

Miss Ingwer Rogers

Wuppertal | DJ 

Stilgrenzen sind nicht wichtig. Es geht um den Augenblick. Housemusic, Techno, HipHop, Afrobeats, Funk, Samba, Dubmusic – entscheidend sind die Vibes, die der Sound vermittelt.



Download
FN2024-programm-www.pdf
Adobe Acrobat Dokument 451.9 KB